Hazmat_Melting_V1.jpg
Hazmat_Melting_V1.jpg
Hazmat_Melting_V3.jpg
Hazmat_Melting_V4.jpg
Hazmat_Melting_V2.jpg

MELTING HAZ

Freie Arbeit - 2022
additives Verfahren, gehärtetes Sojabohnenöl, lackiert - Höhe: 35 cm

Teil der aktuellen Ausstellungsreihe "whatever demonstrandum"

Beide Hände erhoben zum Peace-Zeichen schmilzt er weg. Auch sein Anzug ist kaputt, löchrig, zerfällt und tropft. Der „Melting Haz“ führt uns vor Augen, dass wir an einem Punkt sind, an dem kleine Symbolpolitik nichts mehr bringt, sondern nur große, globale Veränderungen uns überhaupt noch eine Chance auf eine halbwegs annehmbare Zukunft bieten können. Er korrespondiert in der Reihe direkt mit dem monumentalen Peace-Zeichen: der Auflösung und Antwort der gesamten Konzeptausstellung. Denn um den Klimawandel zu stoppen und somit überhaupt Frieden gewährleisten zu können, reicht es schon lange nicht mehr, nur symbolisch die Peace Hands zu zeigen.

Diese Plastik war ursprünglich ein Fehldruck. Doch im künstlerischen Prozess des Nachmodellierens und durch die weitere teilweise Destruktion, kristallisierte sich die Ästhetik und Stärke im vermeintlich Fehlerhaften heraus. Außerdem steht diese Unvollkommenheit für die Relevanz aller Wertstoffe und pointiert SUTOSUTOs Bestrebungen, weniger verschwenderisch mit Ressourcen umzugehen und auch das Schöne und Wertvolle im vermeintlich Unperfekten oder Kaputten zu sehen.